Oberliga-Team verliert doppelt - Bericht des Länderspielturniers in Düsseldorf
Geschrieben von Christian Berger am 03. June 2009 - 13:50

Zwei Partien absolvierte das Oberliga-Team der Bad Nauheim Grizzlys am vergangenen Wochenende. Beide Male unterlagen die Schützlinge von Trainer Carsten Gosdeck (9:1 in Kaufungen und 7:6 in Kassel), die aufgrund von zahlreichen Absagen allerdings stark ersatzgeschwächt antraten. Beim Tabellenführer Kaufungen hatte man im vorverlegten Punktspiel mit nur sieben Feldspielern somit kaum eine Chance, beim ...


Erweiterte News

Zwei Partien absolvierte das Oberliga-Team der Bad Nauheim Grizzlys am vergangenen Wochenende. Beide Male unterlagen die Schützlinge von Trainer Carsten Gosdeck (9:1 in Kaufungen und 7:6 in Kassel), die aufgrund von zahlreichen Absagen allerdings stark ersatzgeschwächt antraten. Beim Tabellenführer Kaufungen hatte man im vorverlegten Punktspiel mit nur sieben Feldspielern somit kaum eine Chance, beim Match in Kassel war man einen Tag später trotz nur sechs verbliebenen Akteuren immerhin nahe dran am Punktgewinn. Am Ende reichten die Kräfte jedoch nicht, so dass man aufgrund dieser Niederlagen die Chance auf den Titel leider verspielt hat.

Ebenfalls am vergangenen Wochenende fand in Düsseldorf ein Drei-Länderturnier der deutschen U16-, U19- und Senioren-Nationalmannschaften mit den Nationen aus der Schweiz und den Niederlanden als Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft, die vom 27. Juni bis 12. Juli im italienischen Varese stattfindet. Von den Grizzlys waren gleich acht Spieler nominiert: André Bornträger, Raphael Ehrmann, Hendrik Horak, Goran Pantic (alle U16), Marius Pöpel, Dennis Schlicht, Sven Schlicht sowie Pierre Wex (alle U19) trugen das Trikot des Nationalteams. Darüber hinaus waren mit Kevin Napravnik, Patrick Sattler, Michael Simon (U16) sowie Marcel Solak (U19) auch vier Spieler von den benachbarten Rhein-Main-Patriots dabei. Die U16, bei der Goran Pantic sogar als Kapitän fungierte, absolvierte Samstag und Sonntag jeweils ein Match gegen die Niederlande und gewann beide souverän (21:0 und 15:0). Die U19 trat auch gegen Holland an und gewann ebenfalls, wenn auch mit 5:1 nicht ganz so hoch wie die jüngeren Teamkollegen. Gegen die Schweiz drehte die Mannschaft einen 0:2-Rückstand noch in einen 3:2-Sieg, lediglich gegen die Senioren-Nationalmannschaft musste man sich mit 8:2 geschlagen geben.

Die Senioren gewannen anschließend auch ihr Match gegen die Schweiz mit 7:1, wobei Bundestrainer Czeslaw Panek (früher u.a. bei der Düsseldorfer EG als Eishockey-Coach unter Vertrag) die Bad Nauheimer Zwillinge Sven und Dennis Schlicht aus dem U19-Team einsetzte. Das dritte Match neben dem Sieg gegen die U19 gewannen die Senioren 12:1 gegen die Niederlande und wurden somit ungeschlagen Turniersieger. Insgesamt war dieses Turnier eine tolle Erfahrung für alle Beteiligten, wobei sich der ein oder andere durch die gezeigten Leistungen sogar für einen Einsatz bei der WM empfehlen konnte.


Die U16-Teilnehmer aus der Wetterau:
hinten (v.l.n.r.) R.Ehrmann, K.Napravnik, G.Pantic und M.Simon
vorne (v.l.n.r.) A.Bornträger, H.Horak und P.Sattler


Die U19-Teilnehmer aus der Wetterau:
hinten (v.l.n.r.) D.Schlicht, S.Schlicht, M.Solak (Patriots)
vorne (v.l.n.r.) M.Pöpel und P.Wex